Die Jugendkapelle

,

Besonders stolz sind wir auf unsere eigene Jugendkapelle. In Zeiten wo die Freizeitangebote schier unüberschaubar werden und massive Anforderungen unseres Schulsystems (G8 etc.) auf die Kinder warten, ist es nicht mehr selbstverständlich, die Jugendlichen mit mehreren Hobbys auszustatten. Verständlicher Weise geraten dann oftmals die zeit- und kostenintensiven Hobbys ins Hintertreffen. Völlig normal, dass sich unter solchen Voraussetzungen in einigen Orten gemeinsame Jugendkapellen bilden. Allerdings ist dies unserer Meinung nach nur eine kurzfristige Lösung. Möchte man die Blasmusik über weitere Generationen hinaus als festen Bestandteil im Ort haben, so ist eine eigene Jugendausbildung mit einem riesigen Pool

 

an Kindern fast Voraussetzung. Eine vorsichtige Schätzung, dass 1-2, maximal jedoch 3 von 10 Kindern den Weg von der Flötenschule bis in die Blaskapelle durchziehen lässt erahnen, wie schwer das Thema Jugendarbeit in der Praxis ist. Um so mehr Achtung ist der Arbeit unserer Jugendleiter, Ausbilder und Dirigent Josef Utz zu schenken. In den letzten Jahren konnten wir dadurch einen Pool von ca. 30-40 Kindern in der JUKA aufrecht erhalten.

Sollten auch Sie Interesse haben, mal mit Ihren Kindern bei uns reinzuschnubbern, so sind Sie wirklich jederzeit herzlich willkommen. Kurzer Anruf genügt.

Dass nicht auch noch die Kosten der teuren Instrumente eine Rolle bei der Wahl des Hobbys zum Hindernis werden, informieren wir Sie auch gern über die Möglichkeit des Leihkaufs.